Letzte Aktualisierung: 11. September 2013 | 2214929 | Anbieterkennzeichnung
Zur Startseite gehen

Den Kernel (Firmware) mittels tftpd32 erneuern

Ein wichtiger Hinweis für Anwender des Internet Explorer: Diese Webseite wird unter Umständen nicht vollständig dargestellt. Es fehlt an einigen Stellen der Text rechts neben den Grafiken. Dies ist ein Programmfehler des Internet Explorer, nicht dieser Webseite. Wählen Sie zur Betrachtung einen anderen Webbrowser. Beispielsweise Firefox oder Opera.

Bevor Sie einen Kernel mit tftpd32 einspielen können, müssen Sie die entsprechenden Voreinstellungen vom TFTP-Clienten vornehmen. Erst danach ist ein reibungsloser Ablauf gewährleistet.


Ein Kernel-Image mittels tftpd32 erneuern


Nehmen Sie ein beliebiges Kernel-Image (Firmware-Image). Sie können z.B. die Original-Firmware-Dateien verwenden die auf der Linksys-Website heruntergeladen werden können.

Alternativ können Sie auch jedes andere zu Ihrem WRT65G/GL/GS passende Kernel-Image verwenden.

Legen Sie das gewünschte Kernel-Image im Verzeichnis C:\SKYNET\WRTJTAG ab und benennen Sie es in "kernel.bin" um.

Geben Sie nun im Programmfenster von tftpd32 im Feld "File" den Pfad zu diesem Kernel-Image an wie im Bild links zu sehen (C:\SKYNET\WRTJTAG\kernel.bin).

Stellen Sie sicher daß Ihr WRT54G/GL/GS mittels eines Netzwerkkabels mit dem PC verbunden ist.

Schalten Sie Ihren WRT54G/GL/GS jetzt ein, warten Sie zwei Sekunden und klicken Sie dann auf "Put".

Das Kernel-Update


Transfer-Vorgang

 

Nachdem der Transfer des Kernel-Images gestartet wurde, überträgt tftpd32 die Datei kernel.bin in den Flash-Speicher Ihres WRT54G/GL/GS.

Nachdem der Transfer abgeschlossen wurde beginnt der WRT54G/GL/GS mit einer selbstständigen Neu-Initialisierung. Von diesem Vorgang bemerkt man vorerst nichts. Darum sollten Sie nach dem Ende des TFTP-Transfers unbedingt noch ca. 5 Minuten warten. Unterbrechen Sie in dieser Zeit keinesfalls die Spannungsversorgung Ihres WRT54G/GL/GS! Trennen Sie auch nicht evtl. noch bestehende Netzwerk- oder JTAG-Verbindungen.

Nachdem der Transfer des Kernel-Images abgeschlossen ist und der WRT54G/GL/GS die selbstständige Neu-Initialisierung durchgeführt hat, sollte die Power-LED von regelmäßigem Blinken zu Dauerleuchten übergehen. Wenn dies der Fall ist, können Sie die Reparatur an dieser Stelle beenden. Trennen Sie die JTAG-Verbindung, schließen Sie das Gehäuse Ihres WRT54G/GL/GS und konfigurieren Sie ihn wie gewohnt über das Webinterface. Sie erreichen das Webinterface unter der Adresse http://192.168.1.1/

 
Web www.wlan-skynet.de