Letzte Aktualisierung: 11. September 2013 | 2214929 | Anbieterkennzeichnung
Zur Startseite gehen

Das Gelände

Man benötigt für eine Richtfunkverbindung mittels WLAN eine freie Sichtline zwischen beiden Antennenstandorten und auch halbwegs Platz um die Sichtlinie herum.

Die folgenden Fotos sind direkt neben der Antenne auf meinem Wohnhaus aufgenommen worden und zeigen somit die exakte Sichtlinie, welche auch für die Antennen gilt.


Sicht von meinem Wohnhaus

Man kann hier deutlich erkennen, daß das Gelände sehr weit ist und ausgeprägte Vegetation aufweist. Der weiße Rahmen zeigt das Gebiet der Gegenstelle, das im folgenden Bild mit einem Teleobjektiv aufgenommen wurde.


Die Werkhalle von Borbet gesehen vom Dach meines Wohnhauses

Das weiße Kreuz markiert den Standort der Antenne auf der Gegenseite. Wie man sieht, liegt die Sichtlinie sehr dicht über Bäumen, die sich ca. 2 Kilometer von meinem Wohnhaus entfernt befinden.

Gegenrichtung

Nun noch ein kleiner Blick von der Gegenseite in Richtung meines Wohnhauses. Leider war es an diesem Morgen sehr trüb, sodaß nur sehr wenige Details erkennbar sind.


Die ersten paar hundert Meter verlaufen über sehr flaches Gelände

Der weiße Rahmen markiert wieder den Bereich, der im folgenden Bild mit dem Teleobjektiv aufgenommen wurde.


Man erkennt die Senke, durch die die Funkstrecke führt

Damit Sie, lieber Leser, von der trüben Aufnahme nicht zu sehr enttäuscht sind: Von dieser Seite aus sieht man selbst bei klarer Sicht nur ein kleines Stückchen Ziegeldach zwischen sehr vielen Bäumen.

 
Web www.wlan-skynet.de