Letzte Aktualisierung: 11. September 2013 | 2214929 | Anbieterkennzeichnung
Zur Startseite gehen

Störungen durch Regen, Nebel oder Schnee

In den meisten Internetforen findet man den warnenden Hinweis, daß bei schlechtem Wetter die Funkverbindung ganz abreißen kann. Dies ist eine Folge von zu starker Dämpfung der Funksignale durch Wasser in der Luft. Das betrifft insbesondere Regen, Nebel und Schnee, aber auch das Wasser in den Blättern der Bäume.

Darum war ich vorgewarnt und habe die Linkdaten bei Regenwetter sehr genau verfolgt. Ich habe die Funkstrecke seit dem 22. Oktober 2004 in Betrieb, also jetzt ungefähr 2 Wochen. In dieser Zeit hat es mehrmals starken Nebel mit Sichtweiten unter 50 Metern gegeben. Auch Schauerwetter war dabei.

Man stelle sich einmal meine Überraschung vor: Ich konnte zwischen schönem Wetter mit klarer Fernsicht und trübem Nebel- und Regenwetter keinerlei Veränderung der Linkqualität feststellen. Sie blieb konstant bei 24 MBit/s. Lediglich die kleinen Ausreißer gegen 36 MBit/s blieben aus.

Selbst bei starkem Schneefalll mit Sichtweiten unter 500 Metern bleibt die Linkqualität konstant bei 24 MBit/s.

 
Web www.wlan-skynet.de