Letzte Aktualisierung: 11. September 2013 | 2192836 | Anbieterkennzeichnung
Zur Startseite gehen

Grid Antenne

Grid Antenne
Grid Antenne
Quelle: RFLINX Corporation
Grid Antenne
Grid Antenne
Quelle: Pacific Wireless

Grid Antennen sind technisch mit den Backfire Antennen verwandt. Sie besitzen die selben Grundelemente: Ein großer Reflektor unten, ein Dipol-Emitter und darüber ein kleiner Reflektor. Der Ausleger mit dem Emitter und dem kleinen Reflektor wird "Feedarm" genannt.

Im Gegensatz zu den Backfire Antennen ist hier der große Reflektor jedoch gewölbt und besteht nicht aus einem geschlossenen Metallblech sondern einer Reihe von Metallstreifen (Grid). Der gewölbte Reflektor ordnet diese Antenne in die Gruppe der Parabolantennen ein.

Die Wölbung des Reflektors bewirkt eine präzisere Fokussierung des abgestrahlten bzw. empfangenen Signals im Vergleich zu einer Backfire Antenne. Die Aussparungen im Reflektor-Grid dagegen verursachen eine geringere Reflexionsrate. Im Ergebnis entspricht der resultierende Antennengewinn bei gleicher Reflektorgröße dem einer Backfire-Antenne, also etwa 15 dBi.

Gridantennen sind jedoch auch mit wesentlich größeren Reflektoren erhältlich. Diese müssen nicht zwangsläufig rund sein wie das rechte Bild zeigt. Je größer der Reflektor, desto höher der Antennengewinn.

Der nicht geschlossene Reflektor bewirkt eine im Vergleich zu Backfire Antennen nochmals geringere Windlast. Ihr Einsatzgebiet ist damit wieder der hohe Antennenmast. Parabolantennen zeichnen sich durch extrem geringe Öffnungswinkel von weniger als 10 Grad aus. Damit sind sie ideal für Punkt-zu-Punkt-Verbindungen geeignet. Es gibt diese Bauform sowohl für den 2,4- als auch für den 5-GHz-Bereich.

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von:
Pacific Wireless a Division of CUSHCRAFT CORPORATION, Bluffdale, Utah, USA
RF LINX Corporation, West Chester, Ohio, USA

 
Web www.wlan-skynet.de